Wichtige Informationen
.

Bildergalerie des Caritasverbandes

Aktuelle Stellenangebote
Caritas als sicherer Ort
Caritas im Landkreis Neunkirchen

Karte Landkreis NeunkirchenTel. 06821-92090

Wir sind von Montag bis Freitag ab 8.00 Uhr für Sie da!

Mittagspause 12-13 Uhr 
Caritas im Landkreis St. Wendel

Karte Landkreis Sankt WendelTel. 06851-93560

Wir sind von Montag bis Freitag ab 8.00 Uhr für Sie da!

 
Momentum - Kirche am Center
 
Caritas International

 
Unsere Stiftung

Leben in Zuversicht - Helfen Sie helfen!

 

 
bitte PLZ und Umkreissuche eingeben
Postleitzahl

Umkreis




Aktuelle Stellenangebote

 
Caritas-Kreditkarte

Abbildung der Caritas-Kreditkarte

Caritas Credit Card – einfach, genial, hilfreich

 
15.11.18

Orientalische Klänge im Caritasverband Neunkirchen

 

„Arabischer Grundschritt, Kicks, Twist und Schlangenarme …“ mit diesen Schrittanleitungen entführte uns die Bauchtanzlehrerin Tanja Karmann in die Welt von „Tausend und einer Nacht“. Die Mädchen im Alter zwischen 8 und 13 Jahren bewegten sich begeistert zu den orientalischen Klängen und am Ende des zweistündigen Workshops wurde sogar gemeinsam eine kleine Choreographie getanzt.

Wir, die Mitarbeiterinnen des Angebots Wiesel des Caritasverbandes Neunkirchen, möchten uns noch einmal ganz herzlich bei Tanja Karmann und den tanzbegeisterten Mädchen für diesen tollen Vormittag bedanken.

 
Auszeichnung Bundeskanzleramt

"INTEGRATION DURCH SPORT" zum Nationalen Integrationspreis der Bundeskanzlerin nominiert

Eine besondere Auszeichnung für den Caritasverband Schaumberg-Blies und für den Turnverein 1860 St. Wendel war die Einladung zur Verleihung des Nationalen Integrationspreises ins Bundeskanzleramt nach Berlin. Dieser Veranstaltung liegt die Überlegung zugrunde, einmal im Jahr die öffentliche Aufmerksamkeit auf ein erfolgreiches Projekt, eine beispielgebende Initiative oder ein beeindruckendes Engagement im Bereich der Integration von Zuwanderern zu lenken, und so andere zum Nachahmen anzuregen. Gute Beispiele sollen bekannt gemacht und so möglichst verbreitet werden. Die Preisverleihungen sind daher presseöffentlich, um dem Preisträger ein Forum zu bieten, „sein“ Integrationsprojekt in Anwesenheit der Bundeskanzlerin öffentlich vorzustellen. Von allen  bundesweiten Einsendungen wurden 25 Integrationsprojekte von der Jury eingeladen, so auch das Projekt „Integration durch Sport“, das sich insbesondere an Migrations- und Flüchtlingsfamilien richtet. Der gemeinsame Sport mit einheimischen Vereinsmitgliedern erleichtert den sozialen und kulturellen Zugang zur Integration in unsere Gesellschaft. Neben der gemeinsamen Freizeitbeschäftigung bietet der TV in Kooperation mit dem Caritasverband Veranstaltungen in der Themenreihe „Leben in Deutschland“ an, bei denen Werte, Gesetze, Rechte und Pflichten, Geschichte und gesellschaftliche Strukturen, die für das Funktionieren in unserer Gesellschaft wichtig sind, vermittelt werden.

Als diesjähriger Preisträger wurde Israid e.V. mit Sitz in Berlin ausgezeichnet. „Bei all diesen Integrationsprojekten können wir stolz sein, dass auch wir für diesen bundesweite Auszeichnung nominiert worden sind und es ist ein Zeichen dafür, dass unsere Arbeit bis nach Berlin bekannt ist“ freut sich Vereinsvorsitzender Harald Becker beim Empfang im Bundeskanzleramt. Ermöglicht wurde das St. Wendeler Projekt durch eine Spende in Höhe von 3.000 € von einer anonymen Spenderin. Zur Finanzierung dieses Projektes nimmt die Caritas bzw. der Turnverein gerne weitere Spenden entgegen, eine Spendenquittung kann auf Wunsch ausgestellt werden. Weitere Informationen unter www.tv-wnd.de.
 


 

 
Sommerfest der Inklusion

Junge Rotarier ROTARACT spenden für St. Wendeler Tafel

Unter dem Motto „Kauf-1-mehr“ stellten sich die jungen Mitglieder des ROTARACT -Clubs St. Wendel in den Dienst einer guten Sache. Innerhalb von acht Stunden sprachen sie aktiv im Globus St. Wendel Kunden auf ihre Spenden-Aktion an und warben um Unterstützung für die St. Wendeler Tafel, die gespendete Lebensmittel an bedürftige Personen im Landkreis verteilt. „Insgesamt kamen an diesem Tag über fünf volle Einkaufswagen an Lebensmitteln und Hygieneartikel zusammen“ so Tobias Decker, der diese Aktion für den Rotaract-Club organisierte.

Fast zeitgleich spendeten die saarländischen Rotary-Clubs den Erlös ihrer diesjährigen Golf-Trophy in Höhe von 8.000 € an die St. Wendeler Tafel. Dieses Geld wird für Investitionen zum Erhalt der Tafel-Strukturen verwendet, die als Voraussetzung für die Beschaffung der Lebensmittelspenden erforderlich sind. Die St. Wendeler Tafel betreut rund 1.200 Menschen und verteilt über 12.000 Versorgungs-Pakete an Bedürftige in der Region.

Der Caritasverband sagt HERZLICHES DANKESCHÖN

 


 

 
25.09.18

Interkulturelles Familienfest der Caritas

Im Rahmen der Interkulturellen Woche hatte der Caritasverband Schaumberg-Blies e.V. zum Familienfest in Neunkirchen eingeladen und sehr viele Menschen unterschiedlichster Herkunft waren dieser Einladung am 22.09. auf den Vorplatz der Marienkirche gefolgt. Dass auch das diesjährige Fest wieder ein voller Erfolg war, davon zeugten die strahlenden Augen der Kleinen beim Kinderprogramm, die Begeisterung aller Zuschauer (auch der größeren) bei den Darbietungen des Zauberkünstlers Kalibo, der enorme Anklang, den das reichhaltige Angebot kulinarischer Spezialitäten aus vielen Ländern fand, und die insgesamt besonders warmherzige und freundlich-fröhliche Stimmung von der ersten bis zur letzten Minute.

Bereits zum dritten Mal hatte der Caritasverband eine solche interkulturelle Zusammenkunft von Familien organisiert, um aktiv dabei mitzuhelfen, dass noch mehr Möglichkeiten und Gelegenheiten entstehen, sich in locker-entspannter Atmosphäre kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

Mit seinem Familienfest möchte der Verband aber auch zum Ausdruck bringen, dass große und wichtige Teile seiner Hilfsangebote eben ganz zentral auf Familien ausgerichtet sind - und das „ganz selbstverständlich völlig unabhängig von ihrer Herkunft“, so Fachdienstleiter Thomas Hans. „Diese Zielsetzung zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Fachdienste, ob bei der Tafel, der Familienzusammenführung im Migrationsdienst, im Bereich der Jugendarbeit, in der Hilfe für psychisch Kranke einschließlich der Suchtkranken oder ob bei den familienentlastenden Angeboten im Seniorenbereich.“

Der Caritasverband besinnt sich beim Fest mit den und für die Familien, die ja den Kern und das Potential unserer Gesellschaft und unserer Zukunft bilden, als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche aber natürlich auch auf die ursprüngliche Tradition und Herkunft von „Familie“, auf die Heilige Familie also - und darauf, dass der, auf den wir uns als Christen berufen, selbst ein Flüchtling, ein Asylant war“.

Ein besonderer Dank gilt den Kooperationspartnern, dem Kindergarten St. Marien für die Durchführung des Kinderprogramms, dem Momentum und Herrn Pfarrer Wilhelm für das Zur-Verfügung-Stellen der notwendigen Räumlichkeiten sowie den Sponsoren, insbesondere dem Willkommensnetz des Bistums Trier und der Kreisstadt Neunkirchen und der GSG Neunkirchen für ihre logistische Hilfe!

 

 
Spende

Spende von "Die Montagsmaler"

Im Rahmen der Fernsehsendung „Die Montagsmaler“ mit Guido Cantz hat das Team „Bühne & Gesang“ (Anita & Alexandra Hofmann, Jörg Knör, Janina Kunze) eínen Betrag von 1.100 € erspielt, der unserem Hilfsprojekt "Die BRIGG" als Spende zu Gute kommt. Das Team vom SWR ist durch "Herzenssache e.V". – die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank- auf unsere Arbeit aufmerksam gemacht worden. Diesen Betrag werden wir für unsere Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verwenden.

Die Sendung wird am 15. Oktober um 22:30 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

 
St. Wendel

Town & Country unterstützt Caritasverband mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro


Foto: Scheid
Corinna Oswald (li)  und Janina Meeß (re) freuen sich über die symbolische Spende von Stiftungsbotschafter Manfred Stoll.

Das Beratungs- und Behandlungszentrum des Caritasverbandes Schaumberg-Blies e.V. unterstützt mit dem Projekt „WIESEL“ Kinder aus Suchtfamilien mit Gruppenangeboten, um dem hohen Risiko, später selbst an einer Suchterkrankung oder psychischen Störung zu leiden, entgegenzuwirken. Für das bemerkenswerte Engagement wurde die Einrichtung mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert.

 

WIESEL hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder über die elterliche Suchterkrankung aufzuklären und ihre Schuld- und Schamgefühle abzubauen. Die Kinder haben in Einzel- und Gruppengesprächen die Möglichkeit, ihre spezifischen, oft belastenden innerfamiliären Erlebnisse zum Ausdruck zu bringen und aufzuarbeiten. Darüber hinaus werden Elterngespräche, Familienseminare und Fallberatungen mit Fachkräften der Sucht- bzw. Kinder- und Jugendhilfe angeboten.

 

Manfred Stoll, Botschafter der Town & Country Stiftung, übergab den symbolischen Spendenscheck und ergänzte über das Projekt: „Neben der Hilfe für die Kinder und Jugendlichen erhalten auch die Eltern Unterstützung. Diese lernen, ihre elterliche Rolle und Erziehungsverantwortung zu stärken und vor allem auf die Bedürfnisse ihres Kindes einzugehen.“

 

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Das soziale Engagement der WIESEL-Mitarbeiterinnen verhilft den Betroffenen zu mehr Chancengleichheit.

 

Der 6. Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen bereits geförderten Projekten wählt eine unabhängige Jury noch einmal das für sie beste Projekt je Bundesland aus, welches dann mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Auszeichnung findet im Herbst 2018 anlässlich der Town & Country Stiftungsgala statt.

 

Über die Town & Country Stiftung:

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zunächst zur Aufgabe gemacht, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde dieses Vorhaben durch den Stiftungspreis, der gemeinnützigen Einrichtungen zugutekommt, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.

 

 
St. Wendeler Tafel

Rotarier golfen zu Gunsten St. Wendeler Tafel

v.l. Edgar Schöpf, Bernd Müller, Günter Hoffmann, Rigobert Maurer, Michael Schütz, Hermut Porn, Christian Kockler 

Zur fünften Auflage der Golf-Trophy hatten die saarländischen Rotary-Clus mit Chef Organisator Rigobert Maurer den Wendelinus Golfplatz in St. Wendel gewählt. 64 Starter aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und aus Frankreich spielten um die Titel in verschiedenen Klassen. Die zum Caritasverband Schaumberg-Blies gehörende St. Wendeler Tafel wurde als ortsansässiger Wohlfahrtsverband bei diesem rotierenden Turnier begünstigt. Der Erlös von 8.000 € wurde an Caritasdirektor Michael Schütz übergeben, der in seinen Dankesworten die Notwendigkeit zur Hilfe transparent machte. Das Geld wird für Investitionen zum Erhalt der Tafel-Strukturen verwendet, die als Voraussetzung für die Beschaffung der Lebensmittelspenden erforderlich sind. Die St. Wendeler Tafel betreut rund 1.200 Menschen aus der Region, davon 500 Kinder. Über 12.000 „Care-Pakete“ werden jährlich an Bedürftige verteilt.

HERZLICHEN DANK